SOLANGE DIE ERDE STEHT

Eine Konzertreihe mit Wort und Musik für die Erde

Reihe

«Solange die Erde steht» ist eine Reihe mit Wort und Musik unter dem Eindruck des Klimawandels, kuratiert von der Berner Violinistin Gabrielle Brunner in Zusammenarbeit mit den Kirchen St. Josef Köniz, Stephanuskirche Spiegel und der Thomaskirche Liebefeld. An der Planung beteiligt sind Christine Vollmer, Gemeindeleiterin St. Josef, Melanie Polmeier, Pfarrerin im Kirchenkreis Spiegel und Elie Jolliet, Kirchenmusiker im Kirchenkreis Mitte. Die administrative Arbeit und Produktionsleitung übernimmt Andri Probst.

An den Konzerten wirken weitere Berner Musikerinnen und Musiker mit.

Bitte beachten Sie, dass wir unsere Planung anpassen mussten: Das dritte Konzert wurde auf den 30. Mai 2021 verschoben. Weitere Informationen zum Konzert und zur erforderlichen Anmeldung finden Sie hier.

Fred Bauer: «Durchsichtige Erde»

Termine

Liturgische Feier

Sonntag, 24. Januar 2021, 17.00 Uhr
Stephanuskirche
Spiegelstrasse 80, 3095 Spiegel b. Bern

Werke von Gabrielle Brunner, Orlando di Lasso und Christian Henking

Pfrn. Melanie Pollmeier (Wort)
Gabrielle Brunner (Violine)
Ivan Nestic (Kontrabass)
Gabriele Marchetti (Posaune)

Liturgische Feier

Sonntag, 28. Februar 2021, 17.00 Uhr
Kirche St. Josef
Stapfenstrasse 25, 3098 Köniz

Werke von Franz Schubert, Giacinto Scelsi, Johann Sebastian Bach, Isang Yun, Georg Friedrich Händel und Edith Canat de Chizy

Christine Vollmer (Liturgie)
Richard Henschel (Sprecher)
Gabrielle Brunner (Violine)
Sibylla Leuenberger (Violine)
Francesca Verga (Viola)
Santjago di Bernal (Violoncello)

Programm und Details

Konzert

Sonntag, 30. Mai 2021, 17.00 Uhr
Thomaskirche
Buchenweg 21, 3097 Liebefeld

Werke von Johann Sebastian Bach, Mel Bonis, Olivier Messiaen, Maurice Ravel und Ernest Bloch

Richard Henschel (Sprecher)
Gabrielle Brunner (Violine)
Patrick Demenga (Violoncello)
Elie Jolliet (Orgel)

Zur Anmeldung (erforderlich)

Hintergrund

Wir sind erschüttert von der anhaltenden Ausbeutung der Erde. Wir sehen gigantische Verwüstungen und irreparablen Zerstörunge von Lebensräumen. Wir sehen Menschenrechtsverletzungen und Genozide an indigenen Völkern. Der Amazonas brennt. Vor ein paar Monaten wütete ein Feuer, das grosse Teile Australiens verwüstete und Milliarden von Tieren das Leben kostete. Jetzt, in diesen Tagen und Monaten verschwinden riesige Teile in der Antarktis in einem Tempo, das es noch nie gegeben hat.

Als auf Grund des ersten Corona- Lockdowns im Frühling 2020 das wirtschaftliche Leben weitgehend zum Stillstand kam, geschah nach einigen wenigen Wochen eine geradezu bestürzende Veränderung in der Natur, auch wenn der Lockdown für viele Menschen schwierig und bedrohlich war.

Damals begriff ich mehr denn je, dass jeder von uns mit all seiner Kreativität und seinen geistigen und seelischen Kräften dazu aufgerufen ist, ein neues Bewusstsein der Verantwortung für das Zusammenleben mit der Erde zu entwickeln. Ein Bewusstsein, das das Konzept der Trennung zwischen Mensch und Erde und zwischen den Menschen aufhebt.

Insbesondere die künstlerische und musikalische Kreativität hat diese Kraft, um diesen Weg bewusst zu machen, denn der Klang der Erde drückt sich in allen Religionen und Kulturen seit jeher in Poesie und Musik, Tanz und bildender Kunst aus.

In diesem Sinne entwickelte ich zusammen mit Christine Vollmer, Melanie Pollmeier und Elie Jolliet diese Konzertreihe.

Seit über 150 Jahren und mehr warnen Denker und Philosophen aus aller Welt, vor allem aber weise Frauen und Männer aus den indigenen Völkern, vor den Folgen unseres wirtschaftlichen Handelns. Ihren Worten wollen wir neben der Musik Gehör verschaffen.

Entsprechend ist die Kollekte für die Gesellschaft für bedrohte Völker und Survival bestimmt.

Gabrielle Brunner

KONTAKTE

Künstlerische Leitung

Gabrielle Brunner
Attikoferstrasse 116
3048 Worblaufen
+41 75 421 30 20
brunnergabrielle@hotmail.com

Produktionsleitung

Andri Probst
Freiestrasse 29
3012 Bern
+41 76 403 04 03
andriprobst@gmail.com

Webseite

Elie Jolliet
Steinauweg 27
3007 Bern
+41 76 503 11 05
elie.jolliet@kg-koeniz.ch